Biografische Informationen

Ciliga, Ante
(1896-1992) Aus Kroatien stammender Führer der JKP (Jugoslawische kommunistische Partei). In den 20er Jahren ging er ins sowjetische Exil, wo er in Leningrad als Universitätsdozent arbeitete. Er schloss sich der Linken Opposition an, wurde 1930 verhaftet und verbrachte Jahre in stalinistischen Gefängnissen in Werchneuralsk und Irkutsk. 1935 konnte er emigrieren, da er die italienische Staatsbürgerschaft besaß. Ciliga stand für kurze Zeit mit der trotzkistischen Bewegung in Verbindung und schrieb für das »Bulletin der Opposition«, bis er wegen seiner Einschätzung der Sowjetunion als neuer staatskapitalistischer Gesellschaft mit Trotzki brach. Nach 1945 lebte er in Italien und schrieb sein Buch »Im Land der großen Lüge«.
 
« Ciano, Galeazzo, Graf von Cortelazzo     Citrine, Walter McLennan »

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen


Nach oben

Datenbank

Hier finden Sie Informationen über die Personen aus Geschichte und Zeitgeschichte, die in den Büchern des Mehring Verlags erwähnt werden.

Klicken Sie auf den Buchstaben, mit dem der Name beginnt oder tragen Sie den Namen, den Sie suchen im Suchfeld ein.

Diese Datenbank wird nach und nach erweitert. Sie können sich auch gerne selbst an der Ausgestaltung der Personendatenbank beteiligen. Informationen oder Fragen sind sehr willkommen. Tragen Sie sie bitte in das Kommentarfeld ein.