David King

Roter Stern über Russland

Roter Stern über Russland

Übersetzt von Peter Sondershausen
352 Seiten mit mehr als 550 Abbildungen
Einband: gebunden
Erschienen: 2010
Preis: € 39,90 [D],  € 41,10 [A]
ISBN: 978-3-88634-091-0
Dieses Buch kaufen

»Roter Stern über Russland« ist eine fesselnde visuelle Geschichte der UdSSR von 1917 bis zum Tode Stalins. Der aufrüttelnde, dem Cinéma Vérité ähnliche Stil versetzt den Betrachter mitten hinein in die umwälzenden Ereignisse, die für die Bürger des ersten Arbeiterstaates der Welt mit Hoffnungen, Chaos, Heroismus und Schrecken verbunden waren. Revolutionären Erschütterungen folgen Bürgerkrieg und Hungersnot; Stalins Großem Terror der 1930er Jahre die brutale Invasion der Nazis. Mit dem Intrigenspiel, das den Tod des Diktators 1953 umgab, schließt der Bildband.

Mehr als 550 Plakate, Fotografien und Zeichnungen sind hier in höchster Qualität wiedergegeben, begleitet von kenntnisreichen und informativen Texten. Viele der Bilder sind hier zum ersten Mal zu sehen. Ausgehend von den großen historischen Ereignissen, richtet der Autor den Fokus auf einzelne Ereignisse und Schicksale. So entreißt er, gestützt auf das Wirken der hervorragendsten sowjetischen Designer, Künstler und Fotografen des 20. Jahrhunderts viele vergessene Helden und auch Verbrecher der Vergessenheit.

David King ist Herausgeber von »Stalins Retuschen« und »The Victims of Stalin« (2003) sowie zahlreicher weiterer Bücher über die Sowjetunion. Er war Leiter des Kunstressorts bei der Sunday Times von 1965 bis 1975 und besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen russischer revolutionärer Kunst.

  • Roter Stern über Russland
Share/Bookmark
Hagen Henke schrieb am 28.05.2010 20:57 answer

David Kings "Roter Stern über Russland. Eine visuelle Geschichte der Sowjetunion von 1917 bis zum Tode Stalins. Plakate, Fotografien und Zeichnungen aus der David-King-Sammlung" ist nicht der erste gelungene Versuch, die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert mit einer Kombination aus einmaligen Originalbildern und Worten - es wird eine siebenseitige Einführung ("Kommunisten schlafen nie") geboten, an die sich dann die Bilder, welche alle mit je einem kurzen Text beschrieben werden - darzustellen.

Das Buch richtet inhaltlich den Blick auf den Menschen jener Zeit. Gerade durch diese Bildsprache ist es ein eindringliches Kunstwerk, dass sich dem Anspruch auf Wahrheit nie entzieht. In dieser Hinsicht ähnelt es dem von Francis Wyndham und dem Autor 1972 veröffentlichtem Werk "Trotsky. A documentary".

Kings "Roter Stern über Russland" darf auf eine große deutschsprachige Leserschaft hoffen, denn auch die Übersetzung von Peter Sondershausen ist hervorragend. Womöglich regt dieses farbenreiche Buch dazu an, sich noch tiefer mit der Geschichte der Sowjetunion im Allgemeinen, der Geschichte der Russischen Revolution und ihrer Degeneration im Besonderen zu beschäftigen.

vadim schrieb am 09.05.2010 14:48 answer

Das ist ein Super- Buch, schildert die Zeit sehr gut. EIne Mischung aus der Geschichte, Foto- und plakatven Kunst aus der Zeit (CCCP, 1900-1930, Revolution)

Man sieht, wie unterschiedlich die Einführer und die einfachen Revolutionsmacher sind (wie immer oder?). Man kommt auf viele Gedanken über die Ziele und Ergebnisse der Revolution, über die Wiedersprüche speziell bei der russischen Revolution.

Gute Künstler haben die Plakate gamacht. Die Botschaften sind absichtlich einfach, um die Masse zu erreichen. Da sieht man, dass was Lenin als Bewusstsein der Masse ganannt, ist eher ein Instinkt der Masse für besseres Leben.

Sehnsucht nach Gerechtigkeit...

Übrigens das Buch habe ich tatsächlich und das Buch gefällt mit sehr.!!!

Einen Kommentar schreiben


Nach oben